Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

im Hinblick auf die Schulschließung haben wir an Sie einige dringende Bitten:

 

1. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie telefonisch oder per Mail erreichbar sind!

Lehrkräfte und Eltern sind verantwortlich dafür, dass das Lernen auf einem alternativen Weg gelingen kann.

Es gibt einige Eltern, die wir bisher noch nicht erreichen konnten. Das darf nicht sein.

 

2. Bitte helfen Sie mit, dass sich das Coronavirus nicht rasend schnell verbreitet. Schränken Sie soziale Kontakte ein!

Es darf nicht sein, dass sich Schüler in der freien Zeit treffen und gemeinsam den Tag verbringen. Nur wenn wir das alle befolgen, schützen wir die alten und kranken Menschen.

 

3. Seien Sie vernünftig und nehmen Sie die Anweisungen ernst!

Wir schulden es unseren Kindern, für deren Förderung und Weiterentwicklung wir verantwortlich sind!

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

 

Heidi Köstler-Bernhardt, SoRin

 

 

Unsere Schülerinnen und Schüler - und auch die Eltern - dürfen nun bis 19.04.2020 die Schule nicht betreten.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit die folgenden Ausführungen genau durchzulesen und umzusetzen.

 

Notfallbetreuung

 

Eine Notfallbetreuung an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule findet statt für SVE-Kinder und Schüler der Jahrgangsstufen 1-6, deren Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten. Hierzu zählen insbesondere Einrichtungen, die

  • der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe,
  • der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
  • die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
  • der Lebensmittelversorgung und
  • der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Bitte beachten Sie: Die Notfallbetreuung kann nur dann in Anspruch genommen werden, wenn beide Erziehungsberechtigte – im Fall von Alleinerziehenden der bzw. die Alleinerziehende – im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind.

 

Weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notfallbetreuung sind:

  • keine Krankheitssymptome,
  • keinen Kontakt zu einer infizierten Person derzeit oder binnen der letzten 14 Tage
  • kein Aufenthalt in einem Gebiet, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) im Zeitpunkt des Aufenthalts als Risikogebiet ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen nach dem Aufenthalt als solches ausgewiesen worden ist. Sollten 14 Tage seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sein und sie keine Krankheitssymptome aufweisen, ist eine Teilnahme möglich.

 

Soziale Kontakte einschränken

 

In den letzten Wochen konnten wir immer wieder beobachten, dass vielen unserer Schülerinnen und Schüler nicht klar ist, was es bedeutet, soziale Kontakte auf ein Minimum zu  beschränken. Bitte machen Sie Ihren Kindern unbedingt folgendes klar:

 

·        Gründliches Händewaschen (30 Sekunden) mit Seife soll möglichst jede Stunde durchgeführt werden.

·        Nur in die Armbeuge husten oder niesen

·        Zur Begrüßung nicht die Hände geben und auf keinen Fall umarmen

·        Abstand zu Erkränkten halten

·     Der Sinn einer Schulschließung ist verfehlt, wenn sich die Jugendlichen an verschiedenen Plätzen in der Stadt versammeln. Hier ist die Gefahr einer Ansteckung zu hoch.

 

Nur wenn wir auch privat unsere sozialen Kontakte beschränken, haben Schulschließungen den gewünschten Erfolg!

 

 

Lernen in ungewohnter Weise

 

Wir bitten Sie, liebe Eltern, mit den Klassenlehrkräften in der vereinbarten Weise regelmäßig in Kontakt zu treten. Unsere Kolleginnen und Kollegen, werden versuchen, Arbeitsaufgaben an die Kinder weiterzugeben.

 

Schulschließungen sind keine Ferien und gemeinsam müssen wir nun daran arbeiten, trotz der schwierigen Situation unsere Kinder und Jugendlichen voranzubringen.

 

Sie erreichen uns unter folgenden Mailadressen:

Nachname der Lehrkraft@foerderzentrum-bayreuth.de

oder

sekretariat@foerderzentrum-bayreuth.de

 

 

Auch telefonisch sind wir für Sie zu den üblichen Zeiten erreichbar.

 

 

Heidi Köstler-Bernhardt, SoRin

 

Markus Schneider-Geier, SoKR

 

Birgit Kosiol, SoKRin