1.     Wer darf das Betreuungsangebot in Anspruch nehmen?

 

- Erziehungsberechtigte, die in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind

- Alleinerziehende, die erwerbstätig sind

- Erziehungsberechtigte als Vor- oder Abschlussschüler

Nähere Angaben zu allen Punkten finden Sie im Antragsformular für die Notbetreuung.

 

2. Welche Bedingungen gelten außerdem, dass mein Kind in der Notbetreuung aufgenommen wird?

 

·        Der/ Die Erziehungsberechtigte ist aufgrund von dienstlichen oder betrieblichen Notwendigkeiten an einer Betreuung des Kindes gehindert.

      Das Kind

           => besucht die Klasse 1 bis 6

=> kann nicht durch eine andere im gemeinsamen Haushalt lebende volljährige Person betreut werden.

=> hat keine Krankheitssymptome.

=> steht nicht in Kontakt zu einer infizierten Person oder seit dem Kontakt mit einer infizierten Person sind 14 Tage vergangen und es hat keine Krankheitssymptome.

=> steht nicht unter einer sonstigen Quarantänemaßnahme.

 

3. Was ist zu tun, damit mein Kind in die Notbetreuung aufgenommen werden kann?

 

·         => Setzen Sie sich mit der zuständigen Schulleitung (Bayreuth oder Weidenberg) rechtzeitig in Verbindung

·         => Beachten Sie das folgende Formular, mithilfe dessen Sie die Voraussetzungen für eine Notbetreuung einsehen können.

      => Fügen sie dem Antragsformular eine Bestätigung Ihres Arbeitgebers hinzu.

 

      Bitte beachten Sie: Für die Notbetreuung besteht kein Anspruch auf Schülertransport!

 

H. Köstler-Bernhardt, SoRin

 

Download
Antragsformular für Notbetreuung ab 15.06.2020
Erklärung_Notbetreuung-Formular-ab-15.6.
Adobe Acrobat Dokument 423.8 KB